Lesestoff

Rebekka Bakken leider ziemlich jazzfrei

Sich selbst unterboten

Rebekka Bakken machte im Stuttgarter Theaterhaus einen völlig unnötigen Ausflug in die Country-Welt, begleitet von einer fantastisch improvisierenden Band

Manche Künstler werden ein Leben lang immer besser. Andere arbeiten sich Jahrzehnte und etliche Alben lang daran ab, noch einmal so gut zu sein wie früher. Zu denen gehört neuerdings auch Rebekka Bakken, die wunderschöne, drei Oktaven bezwingende Norwegerin, die sich selbst einst die musikalische Latte so hoch gelegt hat. Vergangenen Herbst hat sie ihr neues Album »September« veröffentlicht, das fünfte Solo-Album, und tourt nun mit den neuen Songs. Am Samstagabend war sie im Theaterhaus. »September« ist, wie der Vorgänger, eine amerikanische Produktion und klingt auch so.

Den Artikel weiterlesen im Reutlinger General-Anzeiger vom 7. Februar 2012

  • 7. Februar 2012

Ulrich Tukur tadellos tänzelnd

Entfaltung alter Schule

Verspielte Musikrevue mit Ulrich Tukur und seinen Rhythmus-Boys

Ulrich Tukur loben – das ist ungefähr so nötig wie der legendäre Transport von Eulen in die griechische Hauptstadt. Er sammelt seit den 1980er-Jahren Filmpreise, hat Grimmepreis und goldenen Bären und gilt als einer der besten seiner Schaupieler-Generation. Als hessischer Tatortkommissar spricht er neuerdings mit seinem Hirntumor namens Lilly. Und anders als bei anderen Mimen gehört bei ihm das Singen seit Jahren dazu: Mit seiner 1995 gegründeten Tanzkapelle »Ulrich Tukur und die Rhythmus-Boys« hat er fünf CDs veröffentlicht und tourt regelmäßig. Am Donnerstagabend war das Quartett im Stuttgarter Theaterhaus: ein Abend voll Augenzwinkern und Leichtigkeit.

Den Artikel weiterlesen im Reutlinger General-Anzeiger vom 28. Januar 2012

  • 28. Januar 2012

Jürgen von der Lippe und das Alter

Rock ‘n’ Rollator, yeah yeah yeah

Jürgen von der Lippe besuchte mit seinem noch sehr neuen Bühnenprogramm »So geht’s« das Theaterhaus

Das erste Hawaiihemd des Abends ist mit Kakadus und Palmwedeln bedruckt. Gegen später führt Jürgen von der Lippe noch großformatige Blumen vor. Soweit stimmt’s schon mal. Und wie sieht’s aus mit den knapp zweieinhalb Stunden Bühnenprogramm, die der 63-jährige Routinier ganz neu zusammengestellt hat? Erst seit wenigen Wochen ist er mit »So geht’s« unterwegs und will noch bis 2013 damit Hallen füllen. Die Idee scheint zeitgemäß: Als ebenso erfahrener wie ergrauender Witzemacher hat Jürgen von der Lippe den Abend als Comedy-Crashkurs für Senioren konzipiert.

Den Artikel weiterlesen im Reutlinger General-Anzeiger vom 29. November 2011

  • 29. November 2011

Ein Bürgermeister wird Schlagersänger

Peter Rist, wie er ist

Volksmusik: Der »singende Bürgermeister« stellte am Samstagabend in Reutlingen sein erstes Album vor

Wenn ein Verwaltungswirt öffentlich ankündigt, sein Geld bald mit Volksmusik verdienen zu wollen, gehen viele Augenbrauen nach oben. Reutlingens amtierender Finanzbürgermeister Peter Rist muss sich zumindest keine Sorgen machen um einen massenkompatiblen Markennamen à la »der heitere Ackerbauer«: Er ist der singende Bürgermeister und damit allein auf weiter Flur.

Den Artikel weiterlesen im Reutlinger General-Anzeiger vom 21. November 2011

  • 21. November 2011

Riesenparty bei der Kleinen Tierschau

Im Gummiboot alt werden

Die Kleine Tierschau beging ihren 30. Geburtstag ganz groß: In der Stuttgarter Schleyerhalle feierte ein Fan-Chor mit etwa 8.500 Stimmen kräftig mit

Herrje, jetzt sind die Lackel auch schon so alt? Seit 30 Jahren gibt’s Die Kleine Tierschau, und so manchem Schwaben werden angesichts dieser Zahl jäh die eigenen Zerfallsprozesse bewusst. Wer sich zum Trost ein Ticket für die Geburtstagsveranstaltung »30 Jahre Die Kleine Tierschau« kaufte, die am Samstagabend über die Bühne der Stuttgarter Schleyerhalle tobte, hatte einen guten Griff getan. Wenn Altwerden so aussieht – na gut.

Den Artikel weiterlesen im Reutlinger General-Anzeiger vom 11. Januar 2011

  • 11. Januar 2011

Fast-Ire Paddy tief in Schwaben

Inselträume unter Wimpeln

Paddy Schmidt feiert Jubiläum mit den Motorradfreunden Kusterdingen

Es hätte auch in Irland sein können. Draußen fielen schwere Tropfen auf die sattgrüne Wiese. Drinnen in dem Gemäuer standen zwei Männer auf der kleinen Bühne unter den alten Balken, ein Gitarrist und ein Bassist, und spielten alte irische Weisen über das Leben und die Liebe. Mehr als hundert Leute hörten ihnen zu, gar nicht konzert-andächtig still, sondern gemütlich schwatzend. Einfach weil man unter sich war und alles irgendwie wie daheim. Die Guinness-Gläser waren gut gefüllt, auch Whiskey wurde ausgeschenkt. Erst wer den Blick weiter schweifen ließ und unten an den Stehtischen die praktischen kleinen Rollen entdeckte, landete wieder in der Realität: Dies ist Schwaben, ein Mittwochabend.

Den Artikel weiterlesen im Reutlinger General-Anzeiger vom 4. Juni 2010

  • 4. Juni 2010

Wise Guys wahnsinnig wohlerzogen

Popcorn-Pop von netten Jungs

Die Wise Guys sangen a cappella für die ganze Familie. Und mit der ganzen Familie

Warum beginnen Pop-Konzerte neuerdings sonntags um 18 Uhr? Wer so fragt, ist neu bei den Wise Guys. Hundert Meter vor der Listhalle war alles klar. Denn die Wise Guys, laut Eigenmarketing Deutschlands bekannteste und beliebteste A-cappella-Band, haben eine sehr, sehr junge Fangemeinde. Die muss am Montag wieder zeitig in die Schule. Auch wenn sie am Sonntagabend schlotternd vor Aufregung zu ihren großen Idolen strebt. Und sich strikt weigert, im Parkhaus Mamas Hand zu nehmen, trotz großer fremder Stadt. Aber man ist doch als Fan hier und cool!

Den Artikel weiterlesen im Reutlinger General-Anzeiger vom 11. Mai 2010

  • 11. Mai 2010

Rebekka Bakken wärmt von innen

Schokokuchen fürs Herz

Rebekka Bakken sang im Stuttgarter Theaterhaus

Wenn eine Frau besonders toll aussieht, lange Beine auf hohen Absätzen, ein fast zu kurzes Kleid, die Schultern umhüllt von einem Cape aus seidigen Haaren, dann sollte man eigentlich drauf wetten, dass Frauen etwas schmallippig auf die Gute reagieren. Anders bei Rebekka Bakken. Die norwegische Songwriterin stand am Samstagabend auf der Stuttgarter Theaterhaus-Bühne wie ein wahr gewordener Männertraum, aber die Herzen, die ihr knapp zwei Stunden lang bis zu den Standing Ovations zuflogen, gehörten gleichermaßen Männern wie Frauen.

Den Artikel weiterlesen im Reutlinger General-Anzeiger vom 8. Februar 2010

  • 8. Februar 2010

Verbissen: Degenhardt der Jüngere

Aus Zeit und Raum gefallen

Kai Degenhardt, Sohn des Liedermachers Franz Josef, singt noch immer vom Kommunismus

Franz Josef Degenhardt gehört zur großen Ahnengalerie der deutschen Liedermacher. Damit ist ein Etikett definiert: Kai Degenhardt wird sein Leben lang Sohn bleiben. Möglich, dass er sich als Maler oder Hiphopper leichter täte. Aber auch er ist Liedermacher. Und zwar einer, der die Musiksprache der 70er-Jahre spricht. Am Sonntagabend spielte er im franz.K. Knapp 20 Zuhörer interessierten sich dafür. Sie erlebten einen Abend, der irgendwie aus Zeit und Raum gefallen schien. Einen Mann, der seine Gitarre zupfte und linke Texte sang. Über Wirtschaftskrise, Rassismus und Kriegseinsätze: »Menschenrechte, Babyleichen, Boys, wir gehen rein!« Um Fanta und Milkyway zu bringen. »Vergessen ist längst Stalingrad, vergessen Vietnam.« Dazu passend von einem älteren Album: »Homecoming«, das Lied vom Zinksarg.

Den Artikel weiterlesen im Reutlinger General-Anzeiger vom 24. November 2009

  • 24. November 2009

Ina Müller im tiefen Süden

Sabbeln und Singen

Nordlicht Ina Müller kriegt in Stuttgart den Mund nicht zu

Deutscher Fernsehpreis 2008, Deutscher Comedypreis 2009, und ihre Fernsehshow »Inas Nacht« wurde vom NDR in die ARD übernommen: Bei Ina Müller ging es in jüngster Vergangenheit ziemlich Schlag auf Schlag. Der stets etwas rotzig daherschnoddernde Fernseh-Liebling von der Küste ist kein Geheimtipp mehr. Klar, dass die Mittvierzigerin für ihre Zweitkarriere als Solo-Sängerin mittlerweile auch im Süden die großen Säle bucht. Am Sonntagabend jubelten ihr knapp 2 000 Zuhörer in der Liederhalle zu.

Den Artikel weiterlesen im Reutlinger General-Anzeiger vom 7. November 2009

  • 7. November 2009
9 of 10
5678910